Fahrradfreundliches Potsdam?



Die märkische Metropole lässt aus Sicht der radfahrenden Einkäufer einiges zu wünschen übrig. Mögllicherweise hat sich an der einen oder anderen Stelle mittlerweile etwas geändert; die dokumentierten Beispiele stammen aus dem Herbst 2007. Wir danken Sascha Adam und Ina Bassin für die Fotoaufnahmen.










Kontakt



Jost Kremmler

BUND Potsdam
Friedrich-Ebert-Str. 114a 
14467 Potsdam

Telefon: (0331) 23700141
Fax: (0331) 23700145

E-Mail: bund.potsdam[at]bund.net

 

Vorbildlich: Das Marktcenter in der Breiten Straße verfügt über etwa 60 stabile und sichere Fahrradbügel. Hier findet man von der Apotheke bis zur Zoohandlung fast alle Geschäfte des täglichen Bedarfs. 

Babelsberg, Karl-Liebknecht-StraßeGute Bedingungen finden radfahrende Einkäufer in der Babelsberger Karl-Liebknecht-Straße vor. Hier haben die Stadtplaner bei der Straßensanierung elegante und platzsparende Bügel am Rande des Fußwegs aufstellen lassen. 

Auch nicht schlecht: Fahrradbügel in der Brandenburger Straße. Das war es aber leider schon mit den guten Beispielen.

Vor einem beliebten Bio- und Feinkostgeschäft in der Geschwister-Scholl-Straße: kaum Möglichkeiten, das Rad irgendwo anzuschließen.

Was machen eigentlich die Discounter auf der grünen Wiese, die genügend Raum für Stellplätze haben?




  

Genau, sie bauen ein paar Fahrradständer ... 
... und zwar ausschließlich vom Typ Felgenkiller, es muss ja billlig sein.


Kein Wunder, dass der eine oder andere Kunde eine alternative Lösung vorzieht.


Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht: Felgenkiller auf überdachtem Fahrradparkplatz, hier im Bornstedtcarree. 

Oft dienen Fahrradständer in erster Linie als Werbeträger.
Fazit: Wer mit dem Rad einkaufen geht, findet in der Innenstadt und in Babelsberg teilweise gute Bedingungen vor. Dennoch ist Potsdam noch weit von einer fahrradfreundlichen Einkaufsstadt entfernt. Um dies zu ändern, sind neben den Händlern die Stadtplaner gefragt, fehlt es in den innerstädtischen Bereichen doch vor allem an Platz für vernünftige Fahrradständer.
 


Zurück zu Einkaufen mit dem Rad in Potsdam